A A A

Schriftgröße ändern



Anliegen

Wohnungsbauförderung, Eigenheimbau, Energieeffizienz, Schwerbehindertendarlehen

Bewilligung von Fördermitteln

Der Rhein-Sieg-Kreis bewilligt Darlehen für Eigentumsmaßnahmen nach den Wohnraumförderungsbestimmungen des Landes Nordrhein-Westfalen für Familien und Haushalte, die die  Einkommensgrenze einhalten und sofern weitere Fördervoraussetzungen erfüllt sind.

Der Neubau und der Ersterwerb (incl. Grundstück) eines schlüsselfertigen Einfamilienhauses werden mit zunächst zinsgünstigen Darlehen der NRW.Bank gefördert. In späteren Jahren ist nach Einkommensveränderungen eine höhere Verzinsung möglich.

Der Erwerb von vorhandenen Einfamilienhäusern wird ebenfalls gefördert, wenn diese bestimmte energetische Voraussetzungen einhalten.

Informationen hierzu erhalten Sie von den Sachbearbeitern.

Auch hier ist in späteren Jahren nach Einkommensveränderungen eine höhere Verzinsung möglich.

Die Höhe der Darlehen richtet sich für alle Fördertatbestände nach dem Förderobjekt, der Kostenkategorie des jeweiligen Bauortes und der Zahl der Haushaltsangehörigen.

Die Erteilung einer Förderzusage ist gebührenpflichtig (500 Euro).

Einzelheiten zu allen Förderkonditionen finden Sie beim  Wohnraumportal der NRW.Bank 

Auch für die energetische Sanierung von Eigenheimen können unter bestimmten Voraussetzungen Darlehen gewährt werden. Eine mögliche Förderung ist u.a. von der Familiengröße, dem Familieneinkommen und den beabsichtigten Modernisierungsmaßnahmen abhängig. Zins- und Tilgungssätze sind abhängig vom jeweiligen Fördertatbestand; außerdem ist ein Verwaltungskostenbeitrag von einmalig 0,4 % und laufend 0,5 % zu entrichten. In späteren Jahren ist eine höhere Verzinsung möglich. Wichtig!  Die Maßnahmen zur energetischen Sanierung müssen von Fachunternehmen ausgeführt werden.

Darüber hinaus werden neben Schwerbehindertenmaßnahmen auch bauliche Maßnahmen zur Reduzierung von Barrieren im Wohnungsbestand mit Darlehen gefördert. In diesem Zusammenhang wird auf die Checkliste für barrierefreies Bauen verwiesen.

Die Gebühr für die Erteilung einer Förderzusage für die energetische Sanierung, für ein Schwerbehindertendarlehen oder für bauliche Maßnahmen im Bestand beträgt 0,4 % der Darlehenssumme.

Wichtig!
Alle Maßnahmen dürfen erst begonnen bzw. ein Auftrag erteilt werden, nachdem eine entsprechende Förderzusage erteilt wurde.
Bei dem Kauf gebrauchter Immobilien muss der Antrag vor dem Notartermin beim Rhein-Sieg-Kreis eingegangen sein. In den Gemeinden Eitorf, Much, Ruppichteroth und Windeck ist nach den Förderbestimmungen für 2015 keine Neubauförderung möglich. Bestandsimmobilien können hier weiterhin gefördert werden, sofern die energetischen Vorgaben erfüllt sind.

Bitte vereinbaren Sie vor Antragstellung einen Beratungstermin mit dem/ der zuständigen Ansprechpartner/-in.
Wegen unterschiedlicher Dienstzeiten der einzelnen Sachbearbeiter/-innen kann bei Vorsprache ohne Termin eine ausführliche Beratung nicht gewährleistet werden.

Alfter, Bad Honnef, Bornheim, Eitorf, Niederkassel, Meckenheim, Rheinbach,  Swisttal, Sankt Augustin, Ruppichteroth, Wachtberg
Herr Paßlack, Zimmer A 11.23,
Telefon: 02241/ 13-2328
Hennef, Königswinter, Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Siegburg, Windeck Frau Wolf, Zimmer A 11.15,
Telefon: 02241/ 13-2189

Zuständig für Troisdorf:
Herr Udo Bartke
Stadt Troisdorf
Kölner Str. 176,
53840 Troisdorf
Telefon: 02241/ 900-677
Telefax: 02241/ 900-8677
e-mail: BartkeU.@troisdorf.de

Herr Christian Gehner
Telefon: 02241/ 900-675
Telefax: 02241/ 900-8675
e-mail: GehnerC.@troisdorf.de 

 

Zu entrichtende Gebühren/Kosten:

Die Bearbeitungsgebühren belaufen sich bei Eigentumsmaßnahmen bei Neubau u. Ersterwerb und bei Erwerb vorhandenen Wohneigentums auf 500,-- EUR nach Erteilung einer Förderzusage.

Art der Antragstellung: Antragsformulare u. Informationsmaterial erhalten Sie bei der Dienststelle; im Internet bei dem Wohnraumportal der NRW.BANK .

Weitere Informationen finden Sie unter
Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Benötigte Unterlage(n)

Welche Unterlagen erforderlich sind, wird Ihnen Ihr/Ihre Ansprechpartner/-in gerne mitteilen.

Zuständige Stellen

Dezernat 7-Amt für Beteiligungen, Gebäudewirtschaft, Kreisstraßenbau - Beteiligungen, Liegenschaften, Wohnungsbauförderung
Adresse(n):
Kaiser-Wilhelm-Platz 1
53721 Siegburg
Telefon: 02241/13-0
Telefax: 02241/13-2179
E-Mail: kreisverwaltung@rhein-sieg-kreis.de
Internet: http://www.rhein-sieg-kreis.de

Öffnungszeiten:

Beratungstermine nach Vereinbarung



Ansprechpartner/-innen

Herr Arthur Hoffmann (Außendienst)
Telefon: 02241/ 13-2333
Telefax: 02241/ 13-2123
E-Mail: arthur.hoffmann@rhein-sieg-kreis.de
Zimmer: A 11.15


Herr Achim Paßlack
Telefon: 02241/ 13-2328
Telefax: 02241/ 13-2123
E-Mail: achim.passlack@rhein-sieg-kreis.de
Zimmer: A 11.23


Frau Maren Wolf
Telefon: 02241/ 13-2189
Telefax: 02241/ 13-2123
E-Mail: maren.wolf@rhein-sieg-kreis.de
Zimmer: A 11.15